Lissis kuhles Bauerneis

"Gailtaler Eis"


So mache ich mir mein Bauerneis Kuhles von Lissi's Bauernhof Milch vom Bauernhof ist keine Seltenheit. Wenn die aber fein cremig und kühl schmelzend daherkommt und womöglich noch nach Schokolade, Erdbeere oder Zitrone schmeckt, dann steckt Lissi Neuwirth dahinter. Die engagierte Bäuerin aus Goderschach findet, dass ihre 20 Kühe ein echt „kuhles“ Leben haben, im Sommer auf der Weide, im Winter im Laufstall. Und macht aus der frischen Milch ihrer glücklichen Vierbeiner ein ebenso echt „kuhles“ Bauerneis. Worauf zu achten ist beim Eismachen, welche Geräte und Vorbereitung man braucht, wie Früchte geschnitten und Kräuter gezupft werden, wie dann die g’schmackigen Zutaten in den Rahm kommen und was zu tun ist, damit am Ende das Lieblingseis geschleckt werden kann – das kann vor Ort am Hof gleich selbst ausprobiert werden. Zusätzlich gibt’s Tipps zur Aufbewahrung, zum Aufpeppen der eigenen Eissorten und ganz besondere Rezepte.

So mache ich mir mein Bauerneis

Kuhles von Lissi's Bauernhof

Milch vom Bauernhof ist keine Seltenheit. Wenn die aber fein cremig und kühl schmelzend daherkommt und womöglich noch nach Schokolade, Erdbeere oder Zitrone schmeckt, dann steckt Lissi Neuwirth dahinter. Die engagierte Bäuerin aus Goderschach findet, dass ihre 20 Kühe ein echt „kuhles“ Leben haben, im Sommer auf der Weide, im Winter im Laufstall. Und macht aus der frischen Milch ihrer glücklichen Vierbeiner ein ebenso echt „kuhles“ Bauerneis. Worauf zu achten ist beim Eismachen, welche Geräte und Vorbereitung man braucht, wie Früchte geschnitten und Kräuter gezupft werden, wie dann die g’schmackigen Zutaten in den Rahm kommen und was zu tun ist, damit am Ende das Lieblingseis geschleckt werden kann – das kann vor Ort am Hof gleich selbst ausprobiert werden. Zusätzlich gibt’s Tipps zur Aufbewahrung, zum Aufpeppen der eigenen Eissorten und ganz besondere Rezepte.