Frankfurter Paulskirche

"Hier entstand Deutschland"


Die Paulskirche in Frankfurt am Main wurde 1833 erbaut und diente bis 1944 als evangelische Hauptkirche Frankfurts. In dem klassizistischen Rundbau tagten während der Märzrevolution (1848/9) die Delegierten der Frankfurter Nationalversammlung, der ersten frei gewählten Volksvertretung in Deutschland. Die evangelische Gemeinde von Frankfurt stellte die Kirche der Nationalversammlung im Zuge der Deutschen Revolution zur Verfügung. Anstelle des Altars platzierte man das Pult für das Präsidium und den Redner, die Kirchenorgel darüber wurde mit dem Gemälde Germania verhüllt; auf der Galerie befand sich die Bibliothek der deutschen Reichsversammlung. Auch war die Galerie der Ort, von dem aus Besucher den Verhandlungen der Nationalversammlung folgten. Sie gab zweitausend Zuschauern Platz, die sich laut in die Debatten einmischten, doch auch die Abgeordneten lieferten in der fieberhaften Atmosphäre lauten Beifall oder Tadel. ÖFFNUNGSZEITEN: 10:00 - 17:00 Uhr Der Eintritt ist frei.
Die Paulskirche in Frankfurt am Main wurde 1833 erbaut und diente bis 1944 als evangelische Hauptkirche Frankfurts. In dem klassizistischen Rundbau tagten während der Märzrevolution (1848/9) die Delegierten der Frankfurter Nationalversammlung, der ersten frei gewählten Volksvertretung in Deutschland. Die evangelische Gemeinde von Frankfurt stellte die Kirche der Nationalversammlung im Zuge der Deutschen Revolution zur Verfügung. Anstelle des Altars platzierte man das Pult für das Präsidium und den Redner, die Kirchenorgel darüber wurde mit dem Gemälde Germania verhüllt; auf der Galerie befand sich die Bibliothek der deutschen Reichsversammlung. Auch war die Galerie der Ort, von dem aus Besucher den Verhandlungen der Nationalversammlung folgten. Sie gab zweitausend Zuschauern Platz, die sich laut in die Debatten einmischten, doch auch die Abgeordneten lieferten in der fieberhaften Atmosphäre lauten Beifall oder Tadel. ÖFFNUNGSZEITEN: 10:00 - 17:00 Uhr Der Eintritt ist frei.